Um die kontinuierliche Qualität der mit dem Gütezeichen Wellpappe ausgezeichneten Verpackungen gewährleisten zu können, überwacht die Gütegemeinschaft die Einhaltung der Prüfbestimmungen mit Hilfe neutraler Prüfinstitute.

Wird bei einer Stichprobe festgestellt, dass eine zertifizierte und entsprechend gestempelte Verpackung nicht den Qualitätsanforderungen entspricht, muss der Zeichenverwender mit Sanktionen rechnen je nach Schwere des Verstoßes mit Auflagen, Geldbußen oder sogar dem Zeichenentzug. Bei berechtigten Zweifeln an der Verpackungsqualität prüft die Gütegemeinschaft auch im Auftrag Dritter.

Damit trägt das Gütezeichen Wellpappe für Verwender von Wellpappenverpackungen durch Sortenwahrheit zum größtmöglichen Produktschutz bei. Wer Ware gegen Transportschäden versichern will, tut gut daran, Qualitätswellpappe mit dem Gütezeichen Wellpappe zu verwenden.